Die zweite Prinzessin

von Gertrud Pigor / ab 4 Jahren / Dauer ca. 50 Minuten

Die zweite Prinzessin hat es satt, immer und ewig nur die Zweite zu sein. Ständig dreht sich alles bloß um die ältere Schwester: Beim königlichen Winken, beim Geschenkekriegen und überhaupt, eine Riesengemeinheit!

Eifersüchtig heckt sie Rachepläne aus. Die erste Prinzessin könnte doch zum Beispiel von einem bösen Wolf aufgefressen oder von einem dümmlichen Bären geheiratet werden, oder? Und dann ist da noch die Stimme aus dem Radio, die ununterbrochen vom wunderbaren Glück einer perfekten Familie berichtet! Eine kleine Geschichte über große Nöte und, letztlich, von einer klugen Versöhnung.

Die zweite Prinzessin Plakat

Die zweite Prinzessin Bild 1

Die zweite Prinzessin Bild 2



Regie: Tomke Friemel
Es spielen: Laetitia Mazzotti, Martin G. Kunze
Ausstattung: Frank Olle
Musik: Jan Fritsch


Pressezitate

„Humorvoll und kindgerecht.“
(Hannoversche Allgemeine Zeitung)

„Witziges Stück ... Trifft den Humor des jungen Publikums genau.“
(Neue Presse Hannover)




Facebook KinderTheaterHaus